Greller Schattenschmerz unter giftig summenden Sonnen

Ich beobachte die Autos, wie sie
wie durstige Armeisen zur Tankstelle
strömen —
während ich,
im Fastfood-Etablissement auf etwas
sehr
Lieblos-, Tot-, Lauwarmen rumkaue.
Und, ich frage mich:
WO DENN DA DIE LIEBE BLEIBT?

Und wann nun
endlich —
mein Geld ankommt. Oder wenigstens, mein Leben zurück — vom Bücken?

So endlos…


Bild by: SHIT FIRE

Advertisements

Autor: Yves Engelschmidt

Einer, der aus den Bergen fiel und sich im Schreiben verfing. Yves Engelschmidt ist angenehm anti-modern, anti-alles und ein enthemmter Endgegner. Verbal-Karate-Tiger und (Porno-)Belletristiker. Ein vorausdrängelnder Verfasser phantasiespaltender, schön-traurig bis wunderbar bescheuerter, kurz-prosaischer Rhetorik-Kunststücke. Der "endboss Verlag" schiebt ihn jetzt in die weite, weiche Welt hinaus. Wer lesen will, was gut ist — muss wissen, wie man sich durch Glut frisst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s