End-hängt ihn!

Ich und Lenny. Geile Typen. Lange Haare. Coole Pose. „Speedfreak & Ghost“. Keiner nennt uns so. Doch ich sag das (— so gern). Wir draußen. Weil Rauchen drin nicht klar geht. Gesetzt; und so. Sie kommt. Keine Schönheit. Meint aber uns geil zu finden. Verständlich irgendwie. Aus ihrer Sicht. Und sabbelt los. Hört gar nicht auf. Ich entwende mich. Lenny nickt. Zu zutraulich, denk ich. Und stimmt ihr zu: wir seien schwul. Wie cool, wie lange schon? Na, so sechs Jahre, sagte er. Stimmt das? Ne, fünf einhalb-erst, sag ich. Sie wird mopsig. Aufdringlich. Nächste Stufe. Hat´s auf mich abgesehen. Plötzlich. Tatsch-tatscht sie mich an. Erhöhte Frequenz. Lenny nickt. Grove. Bitte nicht, denk ich. Immenser Widerstand. Meinerseits innerlich. Nach außen hin Distanz durch Coolheit. Sie ist entfacht. Die Taktik funktioniert. Wenn auch grad für mich — nicht. Hätt´ uns das doch nur früher irgendjemand schon erzählt. Wie gesagt: nada! Aus meiner Sicht. Sie indes rubbelt sich wund an mir. Blickkontakt. Lenny, bist du dir sicher?! Macht ne Schnute. Heißt wohl — ja. Wir tuen zögerlich. Praktiziertes Desinteresse. Ich hab auch`ne Motörhead- CD zu Haus, sagt sie. OK. Wir brauchen Schnaps. Auf gehts. Sie Lenker — und Lenny auf dem Gepäckträger. Geht irgendwie, auch wenn´s stockt und wackelt. Kein Ausweg. Hoffe auf Karma, Gott, Schicksal, irgendwas etc. Einen Platten. Aber nichts. Bleibt alles aus. Leider angelangt. Bei ihr: Sofa. Scheiße. Sie zwischen uns. Ich immer noch … ich tu´s für ihn. Ja-doch. Doch was jetzt. Sie erzählt, sie sei extrem behaart. Toll. Ganz wunderbar. Das wollt´ ich hören. Ich muss mich täglich beinah, rasieren, lallt sie. Macht nix, zeig her, sagt er. Aber ich greif ihr als erster ins Höschen. Stimmt, ist stoppelig. Erst heut morgen, sagt sie und schaut sie mich unsicher an. Dann bin ich halt Han, du Chewie und Lenny Lea eben, sag ich ermutigend — nicht ohne leicht zu Lächeln. So viel übertriebene Eigenliebe, für mein loses Mundwerk. Wär´ peinlich, käm´s raus. Ich schau jetzt Lenny an. Komm schon, man! — blick ich ihn an. Mir ist´s doch egal. Mein Opfer. Für dich — dann — Wolltest du mir nichts zeigen, dass eine Frau doch besser blasen kann, als ein Mann, sagt er. Was ein Satz. BAMM! Woher, auf einmal, die diese Abgebrühtheit Lenny? Frag ich mich. „Dein Herd. Dein Gott, mein Schwanz“. Und holt ihn raus. Praktisch. Praktiziert und plastisch — ein Held erklärt der Frauenwelt ihren Stellenwert. Mission Chauvinism. Und eine story wert. ABER: wie sehr ich jetzt, wär ich er, es nicht gern wär´. Sitzt er doch da, mit schlaffer Halunken-Stelze; die baumelt aus dem Reißverschluss. Und sie (?), versucht´s sogar — derweil Lenny erektionslos. Denk an mich, sag ich, als Gag, zur Krönung darauf. Das war´s. Er zippt sich zu. Und weg. Was nun? Sie leckt mir die Finger ab. Warum ich? Hängt alles an — und sie an mir. Wie undankbar. Nein. Danke man. Im Leben nicht. Nicht ab hier. Und auch aus Mitleid nicht. Ich fühl mich schlecht. Elendig. Muss weg. Ich sollte … ich muss ihm nach — ich liebe ihn doch, rette ich mich grad noch, knapp küss ich sie. Und ab. Die Straße. Zu helles Licht. Woher? Wo ist nur die Dunkelheit. Da ruft´s auch schon von oben her. Ieeeehhv, komm zurück, schreit sie, und bring Lenny mit! Immunität durch Sonnenbrille. Und ich denk: Bukowsky wäre stolz auf uns. Oder — halt … wohl eher nicht.

Advertisements

Autor: Yves Engelschmidt

Einer, der aus den Bergen fiel und sich im Schreiben verfing. Yves Engelschmidt ist angenehm anti-modern, anti-alles und ein enthemmter Endgegner. Verbal-Karate-Tiger und (Porno-)Belletristiker. Ein vorausdrängelnder Verfasser phantasiespaltender, schön-traurig bis wunderbar bescheuerter, kurz-prosaischer Rhetorik-Kunststücke. Der "endboss Verlag" schiebt ihn jetzt in die weite, weiche Welt hinaus. Wer lesen will, was gut ist — muss wissen, wie man sich durch Glut frisst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s